4) KIRCHE ST.PETER

Die Kirche Sankt Peter, von den Heppenheimern mit Stolz „Dom der Bergstrasse“ genannt, erhebt sich am höchsten Punkt der Altstadt. An diesem Ort sind schon seit dem Jahr 795 Kirchbauten bezeugt, die den Namen des Apostels Petrus tragen. Die Kirche in ihrer heutigen Erscheinung wurde am 1. August 1904 eingeweiht. Die Bauweise orientiert sich an der mittelalterlichen Baukunst der Gotik, deren Impuls es war, einen Vorgeschmack des „himmlischen Jerusalem“ zu vermitteln. Die Kirche ist steingewordene Botschaft: Am Ende steht nicht Untergang, sondern Fülle.

Kirchengasse 5 | Heppenheim | Tel. 06252 93090 www.stpeter-heppenheim.de


JAN JAHNSON QUARTETT | JAZZ

Entspannte Gitarrenklänge des Bandnamengebers Jan Jansohn werden gekonnt ergänzt durch dynamische Saxophoneinlagen von Christian Hamm. Ralf Witte und Michael Frassine runden den Klangraum des Quartetts mit den tiefen Tönen des Kontrabasses und perkussiven Finessen ab. Die vier Musiker lernten sich beim Studium kennen – sie zaubern seitdem Stücke aus eigener Feder und interpretieren Jazz-Größen wie z.B. Biréli Lagrène, Joshua Redman, Donald Byrd oder John Scofield.

ROMIE | JAZZ

Paula und Jule können bis heute nicht fassen, dass sie vom Glück geküsst wurden, sich 2013 trafen und seit Beginn ihres Musikstudiums in Frankfurt am Main gemeinsam komponieren und auftreten. Die Wurzeln ganz klar im Folk der 1960er Jahre entlehnen sich die Songwriterinnen in jedes Genre, das ihnen gefällt und kreieren so ihren eigenen Sound irgendwo zwischen dem Harmoniegesang der Staves oder Simon & Garfunkel, der Spielfreude der Civil Wars und der Dramatik eines Damien Rice.